Das Wesertal

 

Brücke, Barriere und Bedrohung

 

Jahrhunderte lang war der Fluss für die Menschen des Weserberglands ein wichtiger Verkehrsweg, eine Brücke zu anderen Regionen, die Handel und Wandel begünstigte. Auf der Weser brachten sie Holz, Leinen, Glas, eiserne Öfen und Tonpfeifen nach Bremen und damit auf den Weltmarkt. Treidler zogen Holzschiffe mit Kaffee, Heringen, Tabak und Zucker zu den Häfen an der Oberweser. Der Fluss, der oft monatelang nicht zu überqueren war, bildete andererseits auch eine politische und kulturelle Grenze. Im Frühjahr verwandelte er sich oft in einen reißenden Strom, dem Tiere und Menschen und manchmal sogar Siedlungen zum Opfer fielen.

 

 

So finden Sie uns:

Sollingverein e.V.  ·  Am Sägewerk 5  ·  37603 Holzminden - Neuhaus